Segelbericht Fronleichmansegeln 2016

 

Fronleichnamsegeln in Friesland 2016 (Fox Jollen)

 

mit insgesamt 35 Teilnehmern auf 6 Foxen einer Beneteau First 25.7 und einem Jollenkreuzer.

 

Wetter:  wenn Engel reisen … 

 

Mittwoch den 25.05.2016

 

Die Anreise fand bis zum frühen Abend beim Verleiher Ottenhome in Heeg statt. Nach der Übernahme der Boote wurde erst einmal eingeräumt und sich gleich auf dem Weg zur Rakkenpolle (Kaninchen-Insel) gemacht. Trotz einiger Staus fanden auch die Nachzügler den Weg zur Insel bis 21 Uhr. Zum Abendessen gab es einige Kleinigkeiten wie Chili con Carne.
Wetter: leicht bewölkt, ca. 18 Grad

 

Donnerstag, 26.05.2016

 

Nach einem leichten Frühstück machten wir uns auf nach Woudsend zur ersten Kaffeepause und Besichtigung des kleinen Ortes.  Auf dem Weg dorthin gewöhnten wir uns an die Handhabung der kleinen Jollenkreuzer, mit ein paar Schlägen auf dem Heeger Meer. In der Zwischenzeit ist die Crew der Beneteau auch in Heeg eingetroffen und stieß zu uns. Ziel des Tages ist der kleine Hafen Sloten. Hier wurde dann von allen ein kleines Grill-Buffet gezaubert. Der Abend klang am Grillplatz aus, nach einem schönen, sonnigen, wenn auch schwachwindigen Segeltag. Nach und nach ging’s wieder in die Boote der Zelte zum Nächtigen.
Wetter: leicht bewölkt, ca. 22 Grad

 

Freitag, 27.05.2016 

 

So langsam starteten wir in den Tag … nach einem gemütlichen Frühstück machten wir uns auf zum Ziel des Tages, der Insel Marchjepole im Tjeukemeer. Über die Kanäle kamen wir ins Tjeukemeer. Die Beneteau musste leider einen anderen Weg nehmen, da Sie nicht unter die Autobahnbrücke am Follegeasleat passt. Ein Teil der Flotte traf sich zu einer Kaffeepause im Ort Echtenerbrug, der andere Teil zum Entspannen am Strand der Marchjepole. Hier kamen noch einige Freunde aus Bonn mit Ihrem Boot dazu. Noch einmal wurde der Grill angeworfen und am Ende noch ein Sundowner getrunken. Die Windverhältnisse hatten sich auf 2 bis 3 bft verbessert.
Wetter: leicht bewölkt, ca. 20 Grad

 

Samstag, 28.05.2016

 

Nach Kaffee und Frühstück machten wir uns auf zum Tagesziel Langweer. Geplant war noch ein Abstecher zum Kaffee ins Sneeker Meer zum „De Klokkenstoel“. Leider erreichte nur die Beneteau dieses Zwischenziel, da schon einige Böen und Gewitterdonner uns veranlasst hatten, in den Passantenhafen von Langweer einzulaufen. Einige gingen später zum Essen in den Ort, um sich danach noch auf ein Bier im Hafen zu treffen. Auch fand sich noch eine Doppelkopf-Spielrunde auf der Beneteau ein.
Wetter: bewölkt, nachmittags etwas Nieselregen mit Böen 4 bft, ca. 20 Grad.

 

Sonntag, 29.05.2016

 

Nach dem Frühstück begann ein ruhiges Auslaufen mit dem Ziel Heeg.  Gegen Mittag trudelten dann nach und nach die Fox ‘n und die Beneteau beim Verleiher wieder ein. Nach dem Ausräumen der Boote und der Grundreinigung erfolgte die Bootabnahme, um dann schweren Herzens die Heimreise nach Deutschland anzutreten ...
Wetter: sonnig, ca. 23 Grad

 

Ein entspanntes Wochenende auf dem Wasser ging leider wieder viel zu schnell zu Ende.

 

Aussichten für 2017: 3 Benetau‘s, 3 Foxen und 1 Valk sind geordert ….

Autor:  Georg und Astrid