SARDINIEN 2017

1 Woche                                                noch 1 Platz frei

vom 30. September bis zum 6. Oktober 2017                              

Zum Ausklang der Segelsaison 2017 machen wir noch eine Seereise im Mittelmeer, und zwar im Norden von Sardinien. Wir besuchen einige Häfen in Nord-Sardinien, die Inselwelt La Maddalena und bei guten Wetterbedingungen die Stadt Bonifatio auf Korsika.
Ausgangs- und Zielhafen ist Portisco.
Beachte: in diese Woche fällt der 3.10. (Tag der Einheit) da braucht ihr einen Tag weniger Urlaub.

 

So könnte unser Törnablauf aussehen:

Wir fliegen am Samstag, 30. Sept von Düsseldorf oder Köln nach Olbia.  Alternativ kann man auch mit dem Auto (via Fähre von Genua oder Livorno) anreisen und den Segeltörn mit noch weiteren Urlaubstagen an Land verbinden.
Mit Taxi oder Mietwagen geht es zum Hafen Portisco. Wir warten dann auf die Schiffsübergabe. Inzwischen kann sich schon ein Teil der Crew um den Einkauf kümmern.

 

 

 

Den genauen Törnablauf legen Skipper und Crew gemeinsam vor Ort fest. Wir wollen die Häfen von Nordsardinien besuchen, in die Inselwelt La Maddalena fahren und nach Bonifatio auf Korsika reisen. Inseln besichtigen, relaxen, schorcheln und in Buchten abhängen, aber segeln soll nicht zu kurz kommen. Die Entfernungen zwischen den Inseln und Häfen betragen etwa 2 bis 30 Seemeilen.

Nach einer hoffentlich wundervollen und beeindruckenden Segel-woche beenden wir unseren Törn am Samstag, 7.10 am Vormittag.

Wetter

 

Die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur  liegt Anfang Oktober  bei ca. 23°, nachts  15°, Wassertemperatur  22°. Es kann auch mal zu Regenschauern kommen.

Kosten


Die Kosten pro Kopf (bei 8 Teilnehmern) für den  einwöchigen Segeltörn setzen sich aktuell wie folgt zusammen:

- Yachtcharter  330,- €
- für die Flüge
   ca. 270,- €
-Versicherung *)
  100,- €
- die Bordkasse sollte mit ca. 250,- € befüllt werden,
  wobei diese Bordkassen Kosten stark davon abhängen, wie oft selbst gekocht wird und wie oft man Essen geht und Bar's besucht,

Der Skipper ist von der Bordkasse befreit.

 

*) es wird für alle Teilnehmer eine kombinierte Reiserücktritt-, Kautions-, Skipperhaftpflicht-, Unfall- und Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen.

 

Termin

eine Woche, vom 30.September bis zum 7. Oktober 2017.
Wer zunächst nur Interesse bekundet hat sich damit noch nicht verbindlich angemeldet. 

 
Organisation + Skipper:
Eberhard Lohbauer

 

noch Fragen?  0 175 / 88 423 99


oder     >>Hier<<

 

 

An- und Abreise:


Es gibt Flüge von Düsseldorf oder Köln nach Olbia.
Preis ca. 270,-

Rechtliches

Wir sind keine Reiseveranstalter – einfach nur Freunde des Segelsports.

Segeln ist Sport und wie bei jedem Sport gibt es auch beim Segeln gesundheitliche Risiken. Teilnehmen dürfen grundsätzlich nur gesunde Personen, die schwimmen können. Darüber hinaus wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß beim Segeln die Gesundheit auf verschiedenste Weise beeinträchtigt werden kann.
z.B. Sonnenbrand, Verletzungen, Unterkühlungen,

Seekrankheit.
Der Schiffsführer versichert, dass er die notwendigen Erfahrungen, Kenntnisse und Qualifikationen besitzt, um die Yacht unter Segel und Motor sicher zu führen. Er weist die Mitsegler in die Bedienung der Yacht ein und führt eine gründliche Sicherheitseinweisung durch.

 

Pflichten der Mitsegler

Jeder Mitsegler beachtet die Anweisungen des Schiffsführers

Jeder Mitsegler achtet selbst auf seine persönliche Sicherheit und trägt bei Bedarf und in jedem Falle auf Anweisung des Schiffsführers Rettungsweste und Lifebelt.

Die Mitsegler bekunden, sich nach den jeweiligen Fähigkeiten AKTIV  am Bordgeschehen zu beteiligen und anfallende Arbeiten zu erledigen.


Haftungsausschluß

Jeder Mitsegler fährt auf eigene Gefahr mit und verzichtet auf Ersatzansprüche  für Personen- und Sachschäden gegen den Schiffsführer und den anderen Mitseglern, auch wenn Schäden auf fahrlässigem Verhalten beruhen. Der Haftungs­ausschluss gilt nicht, soweit Schäden vorsätzlich verursacht wurden oder von einer Haftpflicht­versicherung getragen werden.

 

Sonstiges

Bei Rücktritt von der Reise besteht (sofern nicht durch die Reiseausfallversicherung gedeckt, bzw. wenn keine Ersatzperson gefunden wird) kein Anspruch auf Erstattung der Charterkosten.   

Für Schiffsführer und Co-Skipper gilt während der Fahrt ein absolutes Alkoholverbot, die übrigen Crew-Mitglieder sollten (zumindest tagsüber) beim Alkoholgenuss Zurückhaltung üben.